Mehre Immobilien kaufen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mehre Immobilien kaufen

      Guten Tag,

      wir würden gern ein paar Immobilien kaufen, diese dann vermieten und mit den Einnahmen, die Raten an der Bank bezahlen. Meine Frage ist nur, wie finanziert man das und wo geht man damit am besten hin? Wir haben uns schon ein paar angeschaut und einige kommen auch in Frage. Lassen sich auf jeden Fall in kurzer Zeit vermieten, da bereits Anfragen da sind. Wer kennt sich damit aus und kann usn ein paar Tipps geben. Welche Banken machen so ein Vorhaben mit? EK ist auch vorhanden, wird aber wohl nicht reichen, für dieses Projekt. Geplant ist es in 10 Jahren den oder die Kredite zurückgezahlt zu haben.

      Ich sage schon mal Danke.
      Bis dann
      Sag niemals nie!
    • Die Idee finde ich ziemlich gut und wenn auch schon die passenden Immobilien vorhanden und auh noch die jeweiligen Mieter, läuft es doch ziemlich gut. Der schwierigsten Teil wird wohl das Gespräch mit den Banken sein. Denn muss man das nämlich erst einmal verklickern. Am besten du holst du einen Berater, da kann ich dir folgendes empfehlen <Relevanz zum Thema Luxus fehlt> habe es vor einiger Zeit auch in Anspruch genommen und war richtig zufrieden. Ich bin mir sicher, dass somit dein Problem gelöst wird und auch das Vorhaben umgesetzt werden kann. Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg. ;)
    • Irgendwas mache ich wohl falsch. :(
      Darf ich einsteigen ? Ich organisiere das Geld!

      Die letzten halbwegs brauchbaren Angebote, die ich hatte lagen bei der 20-25fachen Jahreskaltmiete.
      Dh 4-5% Rohertrag. Da bleiben im extrem optimistischen Fall 2,5% über. Also Kredite getilgt in 40! Jahren.
      Und dann stehen erst mal wieder Investitionen an.

      Also wenn ihr an gute Immobilien kommt und ihr noch einen Partner sucht ....

      Viele Grüße
    • Komisch oder gut? Eine Schülerin macht sich schon solche Gedanken!
      In so einer Situation wird aber keine Bank eine Finanzierung machen... es gibt ja überhaupt keine Sicherheiten und auch kein laufendes Einkommen.
      Wenn Du dies wirklich machen willst, dann mach doch einfach mal einen Beratungstermin bei einer Bank vor Ort. Die werden Dir dann alles erklären!
    • Hallo :) !

      Da stimme ich Dir zu. Ein Beratungsgespräch bei der Hausbank zur Kreditvergabe bzw. zum ausloten der Möglichkeiten inkl. Kostenrechnung ist das schlauste.


      marion1968 schrieb:

      Komisch oder gut? Eine Schülerin macht sich schon solche Gedanken!...


      Ich denke nicht, dass @Joana21 eine Schülerin ist. Der Anhang "Schüler" bezieht sich nur auf die Anzahl der geposteten Beiträge hier - bin ja auch keiner mehr ;) .


      Liebe Grüße!
    • Ich denke, dass man halt Eigenkapital mitbringen sollte und vor allem eine lange Zinsbindung vorziehen sollte, weil ich nicht denke, dass die Zinsen noch weniger werden können. Wer sich allerdings ein Mehrfamilienhaus kaufen möchte um es als Altersvorsorge zu nutzen, der sollte sich auch im Klaren sein, dass dadurch auch plötzlich Kosten entstehen können, die nicht nicht zu planen sind und dann steht man plötzlich in der Eigentümerhaftung ( 536BGB Der Vermieter haftet für alle Fehler des Mietobjekts, auch wenn ihn kein Verschulden trifft. Diese Tatsache wird auch auch Garantiehaftung des Vermieters genannt, da als Fehler jede nachteilige (auch von außen einwirkende) Abweichung des Wohnzustandes des Mieters von den vertraglichen Vereinbarungen zählt. Haftung bedeutet aber nicht, dass der Vermieter bei nicht verschuldeten Mängeln Schadenersatz leisten muss, sondern lediglich zur Herstellung ordnungsgemäßer Zustände verpflichtet ist. Das sollte möglichst schnell vorgenommen werden, da der Mieter bis zur Behebung der Mängel berechtigt ist, die Miete zu mindern. Und daran kann man auch ganz schnell pleite gehen. Man muss die Planung so machen, dass man für Eventualitäten schon noch gerüstet ist.
    • Mehrere Immobilien sind auf jeden Fall ein gutes Investment in ein späteres passives Einkommen durch Mieteinnahmen. Dabei ist aber nicht nur der Kauf relevant, man muss auch den Unterhalt und die Pflege bedenken. Genauso muss man sich überlegen ob man die Verwaltung an ein Unternehmen abgibt, das man bezahlt oder ob man das in Eigenleistung macht indem man sich mit dem Thema auseinandersetzt und viel Fachwissen zur Immobilienverwaltung aneignet. Dies ist nämlich unbedingt erforderlich, weil tatsächlich so einige "Gefahren" drohen wenn man da nicht gut Bescheid weiß.
      Einfachheit ist das Resultat der Reife.
    • Ich bin gerade selbst dabei in Immobilien zu investieren, da ich denke, dass Immobilien immer einen soliden Wert darstellen und auch in Zukunft eine sichere Anlagequelle sind. Aktuell investiere ich in Lofts, Firmengebäude und Appartments in Berlin. Falls jemand an einer Partnerschaft interessiert wäre, würde ich mich über Feedback freuen. Einen Überblick interessanter Immobilien in Berlin gibt es hier. Freue mich auf PN!
    • Ich denke das Schlüsselwort bei Immobilien ist wirklich "mehrere". Eine einzelne Wohnung auf Kredit zu kaufen und dann zu vermieten ist Blödsinn (auch wenn man es immer wieder sieht). Risiko und Aufwand rechnen sich einfach nicht. Bei mehreren Wohnungen lohnt es sich finanziell sich nebenher um die immer anfallenden Probleme zu kümmern bzw. sogar jemanden anzustellen, der sich darum kümmert. Außerdem (und das ist das wichtigste) verteilt sich das Risiko von Mietnomaden! Wenn man mit ein bisschen Erspartem eine Wohnung kauft und vermietet und dann der Mieter nicht zahlt kann das dem ein oder anderen finanziell das Genick brechen. Also sowas immer auch einkalkulieren!!!
    • Tudelz schrieb:

      Ich denke das Schlüsselwort bei Immobilien ist wirklich "mehrere". Eine einzelne Wohnung auf Kredit zu kaufen und dann zu vermieten ist Blödsinn (auch wenn man es immer wieder sieht). Risiko und Aufwand rechnen sich einfach nicht. Bei mehreren Wohnungen lohnt es sich finanziell sich nebenher um die immer anfallenden Probleme zu kümmern bzw. sogar jemanden anzustellen, der sich darum kümmert. Außerdem (und das ist das wichtigste) verteilt sich das Risiko von Mietnomaden! Wenn man mit ein bisschen Erspartem eine Wohnung kauft und vermietet und dann der Mieter nicht zahlt kann das dem ein oder anderen finanziell das Genick brechen. Also sowas immer auch einkalkulieren!!!
      Da hast du recht. Jedoch fängt jeder ja klein an.
    • Guten Abend

      Die Idee mit der Immobilie ist super. Man kann mit Immobilien echt gut Geld machen und auch für das Alter ist es eine gute Anlage. Ich persönlich habe verschiedene Anlagen gehabt wenn es um Immobilien geht. Ein Haus wollte ich verkaufen und habe da eine Immobilienbörse gefunden. Da habe ich mein haus verkaufen kostenlos inserieren und Geld machen können :P
      Auf jeden Fall lohnt es sich :)

      Ich würde aber Knebel Makler engagieren.
      Der kann einem helfen und einen beraten.
      Wer das liest kann lesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joaquin () aus folgendem Grund: Link entfernt da Relevanz zum Thema Luxus fehlt.

    • Tudelz schrieb:

      Ich denke das Schlüsselwort bei Immobilien ist wirklich "mehrere". Eine einzelne Wohnung auf Kredit zu kaufen und dann zu vermieten ist Blödsinn (auch wenn man es immer wieder sieht). Risiko und Aufwand rechnen sich einfach nicht. Bei mehreren Wohnungen lohnt es sich finanziell sich nebenher um die immer anfallenden Probleme zu kümmern bzw. sogar jemanden anzustellen, der sich darum kümmert. Außerdem (und das ist das wichtigste) verteilt sich das Risiko von Mietnomaden! Wenn man mit ein bisschen Erspartem eine Wohnung kauft und vermietet und dann der Mieter nicht zahlt kann das dem ein oder anderen finanziell das Genick brechen. Also sowas immer auch einkalkulieren!!!
      Das ist ein sehr guter Einwand, mein Vater hatte damit auch schonmal so seine Probleme und wir sind froh darum gewesen, das es nur eine kleine Wohnung war und es nicht zu lange gedauert hat, dadurch waren die Verluste nicht allzugroß. Naja aber ein schöner Skiurlaub wärs schon gewesen.
    • Also, das ist meiner Meinung nach eine wirklich gute Investition, doch ich persönlich empfehle dir sich mehr über das Thema zu informieren, bevor du etwas machst.

      Ich selbst interessiere mich für Immobilien und investiere gerne da, doch habe mich in Vorfeld über alles informiert und so viele nützliche Infos gesammelt, sodass ich immobilie jetzt verkaufen kann, und zwar wirklich leicht.
      Deswegen empfehle ich dir zuerst Online nachzuschauen, damit du den Überblick behalten kannst.

      Grüß
    • Liebelei schrieb:

      Also, das ist meiner Meinung nach eine wirklich gute Investition, doch ich persönlich empfehle dir sich mehr über das Thema zu informieren, bevor du etwas machst.

      Ich selbst interessiere mich für Immobilien und investiere gerne da, doch habe mich in Vorfeld über alles informiert und so viele nützliche Infos gesammelt, sodass ich immobilie jetzt verkaufen kann, und zwar wirklich leicht.
      Deswegen empfehle ich dir zuerst Online nachzuschauen, damit du den Überblick behalten kannst.

      Grüß
      Genau sehe ich es auch so, ich habe habe schon bereits vier Wohnungen mit meinem Arbeitskollegen gekauft und diese auch dann modernisiert, ich kann dir nur es lässt sich einiges an Geld damit machen, vor allem in den Regionen wie München und Berlin wo die Nachfrage nach Immobilien sehr groß ist und der Wachstum steigende Tendenz hat. Im diesen Sinne möchte dir dies hier empfehlen. Ein Zuhause mitten in der dynamischen Hauptstadt, modernes Wohnen in begehrter Lage. Dort entsteht gerade Derff22Quartier, hier sind alle <fehlende Relevanz zum Thema Luxus> zum besagten Viertel. Schöne Terrassen und Balkone öffnen und belichten die modernen Wohnungen und erweitern die eigenen Räume - da lässt sich der Sonnenuntergang mit einem Glas Wein genießen. ;)
    • In Immobilien zu investieren, wird immer beliebter. Wenn du dich damit aber noch nicht so gut auskennst, würde ich mich an deiner Stelle beraten lassen. Ich habe bereits mehrere Immobilien in Hamburg gekauft und mich an ein Unternehmen gewendet, das mir bei der Immobilienfinanzierung Hamburg sehr geholfen hat. Das würde ich immer wieder tun!
    • lohnt es sich überhaupt noch, Immobilien zu kaufen und diese dann zu vermieten? Ich gehe mal davon aus, dass in den nächsten Jahren in vielen Städten so etwas wie eine Mietpreisbremse eingeführt werden wird und Vermieter dann auch nicht mehr so viel verlangen können, wie sie wollen...
      Oft gibt es ja auch schon gewisse Konditionen...
      Ich würde nur einen Gewinn sehen, in eine Immobilie zu investieren, die relativ heruntergekommen ist, diese dann selbst zu renovieren und dann zu vermieten.
      Wie seht ihr das?
    • Ich finde man muss da auch den Aufwand und die Arbeit berücksichtigen. Da ist es dann ja nicht damit getan, dass man mal eine Wohnung oder ein haus kauft. Damit sind dann ja auch Aufgaben verbunden. Denke da gibt es einfachere Wege zu investieren. Man muss sich ja nicht selbst darum kümmern aber man muss zumindest schon mal wieder jemanden finden, den man vertraut und der diese Arbeit erledigen kann.
      Viele stellen sich das auch zu einfach vor, wie gesagt, die Arbeit und der Zeit- und Nervenaufwand, ist es meiner Meinung nach nur selten wert. Vor allem wenn es andere Wege gibt.
    Unser Netzwerk: Reiseforum - ReisenWir.de | Saugroboter, Wischroboter, Rasenmähroboter... | Elektroautos-Forum
    Spanisch Wiki - Spanisch-Deutsch-Wörterbuch | Spanien Wiki + Lexikon | NotizbuchART