Angepinnt Mit welcher Sportart haltet ihr euch fit?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo :) !

      Bin eher bequem und ein Fitness- und Sportmuffel. Fahrradfahren geht immer, aber wie gesagt nur für den Spaß - also nur Berg runter :D

      Wie hier auf dem Bild zu sehen, fahre ich meist in der Sächsischen Schweiz:




      ...ist aber eher kontraproduktiv, da ich schon einige Brüche/Verletzungen hatte. Naja, wie auch immer, "fetzt" trotzdem irgendwie.

      Ansonsten könnte man noch augenzwinkernd vom Golfen reden. Wobei ich das eher als Hobby mache und sich dies auf die 2 - Loch - Anlage auf unserem Grundstück beschränkt. Meist endet dies immer in "Weitschießen" und nicht im Einlochen - immerhin mit etwas Bewegung ;) .


      Liebe Grüße!
    • Hallo gerlinde :) !


      gerlinde schrieb:


      ...Wie findest du diese Räder? ...

      Ich persönlich absolut genial! Sind bei mir allerdings auch "niedere" Beweggründe gewesen, denn ich find einfach die breiten Reifen irre! So eine abgefahrene Optik, einfach klasse. Da bin ich wohl immer noch Kind, es muss einfach breit sein.

      Sachlich betrachtet kommt man mit einem Fatbike schon weiter. Traktion, Bremsverhalten, Sand & Schnee ... macht schon Laune. Dazu kommt noch der enorme Außendurchmesser vom Laufrad. Denn obwohl noch 26" Durchmesser der Laufräder, kann man den Umfang mit knappen 31" angeben. Also hohe Sicherheit im Gelände und ruhige Fahrweise.

      Der niedrige Luftdruck von ca. 0,5 bar sorgt dafür, dass man Hindernisse verschluckt. Der weiche "Schwabbelreifen" umschließt beispielsweise einen Stein oder einen Ast, das Rad wird dabei nicht angehoben! Als Fahrer merkt man fast nichts.
      Am besten testet man das an einer Treppe: die kann man nämlich hochfahren als wäre es eine Gerade - genügend Tempo natürlich.

      Nachstehend das Ufergeröll an der Elbe nahe Meissen. Mit einem normalem Bike wäre das hier nicht fahrbar:




      Ich nutze es überwiegend als Spaßbike, es ist auch mein einziges:




      Ein Fatbike deckt also generell sehr viele Gebiete ab und schafft einen unerreichbar hohen Spagat zwischen einzelnen Vorlieben. Im eigentlichen Sinn ist es aber ein sehr robuster Tourer für Weltenbummler.

      Für meine Frau haben wir daher auch eins gekauft und mädelsgerecht umgebaut. Das Rollgeräusch ist auch auf Feldwegen beeindruckend.




      Ein Fatbike fährt sich unheimlich agil, was an den meist fehlenden Federgabeln liegt. Denn die sind eigentlich nicht nötig, da der Reifen schon einige cm an Federweg bietet.
      Die Reifen sind allerdings vergleichsweise schwer, so dass man je nach Modell so mit 12-14 kg Gesamtgewicht rechnen muss. Es gibt da aber auch leichtere Carbonmodelle unter 10kg.

      Nachteilig ist bei den Fatbikes auch der Ruf. Sie sind als Poserbikes verschrien welche nur Hipster fahren oder Angeber, die damit vor der Eisdiele stehen.
      Oft werden sie auch in einem überheblichen Ton als Allheilmittel angepriesen, welches zusätzlich unsympathische (Vor)urteile mit sich bringt.

      Mir ist´s egal wie man sieht. Ich kann nur eine kleine Probefahrt beim Fachhändler empfehlen, man wird aus dem Schmunzeln nicht mehr raus kommen. Wenn ich mit Freunden unterwegs bin, dann bin ich froh wenn ich überhaupt mal mit meinem fahren kann da Jeder erst mal mit dem Fatbike radeln möchte.


      Liebe Grüße!
    • Das sind ja echt ziemlich coole Bilder und ein cooles Rad!
      Allerdings glaube ich, dass das für mich nichts wäre. Ich bleibe beim langweiligen Joggen und Schwimmen, ab und zu mache ich Kraftübungen und wenn möglich, fahre ich mit dem Rad.
      Ich mache gerne draußen Sport, da ich so am besten den Kopf frei kriege. Gute Musik in die Ohren und los kann es gehen!
    • Ich treibe eigentlich keinen aktiven Sport, dass einzige was ich machen ist eSport. Okay einige sehen das nicht als Sport an, aber das ist nichts anderes. Wir haben einen Verein, wir trainieren regelmäßig und nehmen auch an Turniere teil. Nihct die großen, aber schon um Preisgelder und so. Macht mega viel Spass. Nebenher wette ich noch auf tipbet.esports auf die großen Turnieren und habe sogar schon einiges gewonnen. Der Vorteil, ich bringe Erfahrungen mit. Solltet ihr euch mal anschauen, lohnt sich und macht Laune. Also beides^^
      Sag niemals nie!
    • Ich Jogge jeden Tag ca. 20 min und das reicht mir vollkommen aus. Bin auch nicht wirklich an Muskeln interessiert, ich will einfach "normal" aussehen und fit sein und das klappt mit dem Joggen bislang sehr gut.
      Ich habe auf diese Weise auch viel abgenommen, die Ernährung war aber auch sehr wichtig. Man darf nicht mehr Kalorien zu sich nehmen als man verbrennt, und sehr schnell wird man auch die Unterschiede merken. Ich habe auch einen Kalorien Grundumsatz Rechner auf meinstoffwechsel.grundumsatz-berechnen benutzt, hat mir sehr geholfen.Gruß
      Wer das liest kann lesen.
    • ..bin nicht so der Fitness Freak. Hab mich mal im Netz schlau gemacht, was es für Trainingsmöglichkeiten gibt, die ich zu Hause machen kann. Ich mag Freeletics.. das schaff ich auch trotz meinem Tagesplan mit Kinder & Co. oder das kurze Workout HIIT, also High Intensive Intervall Training.. das kann ich mir immer mal gut einplanen, weil's nur ca 20 Minuten dauert.. hab ich mal auf Abnehmen leicht gemacht - Abnehmen am Bauch.. einem Blog für Ernährung und Abnehmen gelesen als ich meinen Bauchspeck nach der Schwangerschaft loswerden musste :)
    • Muss ja schon sagen; dass ich kein Sport Fan bin aber bisschen was an Sport mache ich schon.
      Und zwar befasse ich mich mit der japanischen Kampfkunst. Da habe ich mir auch ein Hammer geiles Katana Schwert kaufen können. Damit lerne ich umzugehen und auch sportliche Betätigung ist dabei.

      Aber klar, jeder mag was anderes und jeder soll das machen was er mag.
      Ich persönlich fühle mich hiermit echt happy :)
    • Kraftsport und Ausdauer- seit einer Weile gehe ich 3 mal die Woche ins Fitnessstudio und jogge sogar ab und zu mal nach der Arbeit. Seit ich sportlich aktiv bin habe ich auch sehr positive Veränderungen in meinem Sexualleben festgestellt. Potenzprobleme können ja nicht nur Männer haben, bei uns nennt man es nur Libido-verlust :)
      Genieße das Leben ständig,denn du bist länger tot als lebendig!
    • Hallo,
      ich habe in meiner Jugend mit Kickboxen und Kendo angefangen. Obwohl ich mittlerweile nur noch zum Kendo Training gehe, kann ich Kickboxen wirklich für alle empfehlen, die sich super fit halten wollen, da man zunächst einmal bei intensivem Training bis zu 800 Kalorien per Stunde verlieren kann, der Muskelaufbau gesteigert wird (gerade die, die beim Sitzen am Bürotisch außer Acht gelassen werden) und man wirklich voller Energie durch den Alltag springt! ;)
    • Vielleicht bist du an Wandern oder Schwimmen interessiert? Ich persönlich mag wandern, da ich mich so frei in der Natur fühle. Daher gehen meine Freunde und ich einmal pro Monat wandern.

      Ich bin vor einiger Zeit noch nicht so viel gewandert, deshalb haben mir meine Freunde ein paar Überlebens-Tipps gegeben und ein paar interessante Websites für das Equipment empfohlen. Ich habe meine eigene Recherche gemacht und am Ende habe ich mich für die Equipments von <fehlende Relevanz zum Thema Luxus> entschieden, da ich in deren Shop eine qualitativ hochwertige Jacke gefunden habe.

      Sie ist besonders warm für den Winter und das Gute ist, dass man nach langer Aktivität nicht schwitzt, da sie aus einem besonderen Stoff ist.

      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Carina_Schmidt ()

    Unser Netzwerk: Reiseforum - ReisenWir.de | Saugroboter, Wischroboter, Rasenmähroboter... | Elektroautos-Forum
    Spanisch Wiki - Spanisch-Deutsch-Wörterbuch | Spanien Wiki + Lexikon | NotizbuchART