Auswanderung und Firmengründung USA?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Gast! Schön, dass du zu uns gefunden hast.

    • Auswanderung und Firmengründung USA?

      Hallo zusammen!

      Als zukünftiger Auswanderer bin ich damit beauftragt worden, einen neuen Vertriebsstandort in den USA zu suchen. Der Vorstand hat zwar einige Bundesstaaten für die neue Niederlassung favorisiert, möchte aber zu jedem ein eigenes Portfolio.

      Ich habe damit angefangen, jedoch sind viele Dinge für mich sehr undurchsichtig und ich halte mich für Teilbereiche einfach nicht qualifiziert.

      Nun weiß ich nicht, wie ich das meinem Chef erklären soll, da ich mich letzte Woche etwas voreilig dafür gemeldet habe.

      Kann mir vielleicht irgendwer weiterhelfen? Ich bin gerade ziemlich gestresst wegen der Sache...

      Danke
    • Guten Tag!

      Nachfragen ist keine Schande. Ich kenne das Verhältnis von dir zu deinem Chef nicht, aber wenn man es richtig verkauft, kann man fehlendes Wissen professionell erklären und dadurch seine Glaubwürdigkeit steigern. Wenn du ihm sagst, dass du für spezielle Themen gerne einen Experten heranziehen würdest um beispielsweise lokale Fördermittel und Steuervorteile herauszufiltern, wird er dir kaum widersprechen. Versuche nur, ehrlich zu sein und scheue den Kontakt zu den richtigen Stellen nicht.

      Wenn sie dich im Zuge der Auswanderung und des Projekts schulen möchten, kannst du vorschlagen, eines der sog. USA Seminar zu besuchen. Diese finden in mehreren deutschen Großstädten statt und bieten Informationen rund um den US-Markteintritt. Konkrete Infos dazu findest du hier.

      Hoffe, das hilft dir weiter!

      Beste Grüße
    • Hey,
      ich kann mir vorstellen, dass dich die ganze Sache ziemlich stresst. Meiner Meinung nach ist das auch eine ganz schön große Verantwortung, die dir dein Chef da übergibt. Schließlich hängt der Standort ja auch ein wenig vom Erfolg des Unternehmens ab. Ich persönlich würde einfach mit deinem Vorsitzenden über die Sache sprechen und ihm deine Situation erklären, schließlich ist das auch nur menschlich. Vielleicht kann er dich ja ein wenig entlasten, indem er dir andere Kollegen zur Seite stellt, die dir bei der Suche helfen. Oder du fragst, ob du die Aufgabe an jemand anderen abgeben kannst, den du für qualifizierter hältst.

      Eine Auswanderung ist generell eine große Sache und sollte gut überlegt sein. Ich bin vor einigen Jahren wegen meiner Arbeit selbst ausgewandert, was für mich persönlich eine große Herausforderung war. Wie du ja selbst schon siehst gibt es viele Sachen, die bei einer Auswanderung beachtet werden sollten, wie bspw. der Standort. Dazu kommt noch der ganze Papierkram, wie Zeugnisse oder Lizenzen, die zuerst übersetzt werden müssen, damit sie dort anerkannt werden können. Ich habe das damals über diese Firma gemacht.

      Bei der Standortwahl kann ich dir aus eigener Erfahrung raten, auf einige entscheidende Dinge zu achten. Hierfürentscheidend sollten die Art der unternehmerischen Aktivität, der Standort möglicher Geschäftspartnerund Kunden sowie nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Größe des Landes auchdie Frage der Logistik sein.

      Hoffe das hilft dir bisschen weiter ;) !
    Unser Netzwerk: Reiseforum - ReisenWir.de | Saugroboter, Wischroboter, Rasenmähroboter... | Apple Auto iCarForum
    Sparen, Haushalten und sparsam wirtschaften Forum | NotizbuchART