Rezeptkisten für Festessen? Hat wer Erfahrungen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Hallo Gast! Schön, dass du zu uns gefunden hast.

    • Rezeptkisten für Festessen? Hat wer Erfahrungen?

      Hallo zusammen.

      Ich wollte mal nachfragen, ob jemand von euch mal Rezeptkisten ausprobiert hat, um damit für Feste oder ähnliches zu kochen? Weihnachten ist zwar schon rum, aber im Januar gibt es bei uns einen Geburtstag zu feiern und aufgrund der derzeitigen Corona-Lage haben wir uns entschieden, das Fest zu Hause zu feiern und selbst zu kochen anstatt in ein Restaurant zu gehen.


      Ich habe erst gestern von solchen Rezeptkisten gelesen und kannte das nicht wirklich. Ich finde das Konzept aber recht spannend… Kann man sich da dann aber aussuchen, was man kochen will oder wie funktioniert das Ganze? Und habt ihr eventuell auch Empfehlungen? Wie sieht es aus mit der Frische der Zutaten? Wie sind die Rezepte allgemein? Gibt es auch Bio-Anbieter (was mir eigentlich relativ wichtig wäre).


      Ich gehe mal davon aus, dass das von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich ist. Aber vielleicht habt ihr ja schon mal gute Erfahrungen gemacht und könnt mir davon berichten. :)

      Ich freue mich schon mal auf die Antworten und wünsche euch schon mal einen guten Rutsch ins Jahr 2022.
    • Grüß Dich!

      ja eben uns geht es ähnlich, in Zeiten wie diesen probiert man eben die ganzen Lieferdienste aus. Wir hatten in diesem Jahr einige Gourmet & Chef Lieferungen versucht. War schon fein, meine Stieftochter hat uns aufgrund dessen in einem Anflug von Ironie das Adventkalenderkistl vom Adamah Biohof geschickt. Ich denke, sie möchte uns erziehen in Sachen Nachhaltigkeit :saint:

      Den Kisteninhalt fanden wir so toll, dass wir uns in der Weihnachtszeit durch ein paar Boxen Angebote probiert haben. Dabei sind wir auf einige tolle Gerichte im Kochbox Sortiment gestoßen. Übrigens im Adventkalender Kistl waren unter anderem die köstlichen Sachen von Unverschwendet, also der Weichsel-Schokoladeaufstrich ist sensationell! Jedenfalls das Rezept für Steinpilz Tortellini mit Mangold Weißweinsauce und Pinienkernen war immens gut. Wir haben einen unserer Weine genommen und nach Lust und Laune aufgepeppt - wobei der von Neustifters Kuchlweißer Stifterl aus der Box schon auch ein kleines feines Tropferl ist. Also so als Basis einfach praktisch, weil man sich mit den Mengen nicht herumschlagen muss. Frisch waren jedenfalls alle Zutaten und die Lieferung sah wunderbar aus in der Zusammenstellung. Wir haben aus dem Sortiment noch dazu bestellt. Alles Bio Sachen wie im Bio Supermarkt, das Angebot werden wir in Zukunft häufiger nutzen.

      Wo bist du denn zu Hause? Ich denke, der Ansatz mit den regionalen Produkten ist sehr klug und ich muss sagen, ich war zurückhaltend und bin einfach mit Neugierde an die Sache rangegangen. Mein Mann war aber richtig platt, denn das Qualitätsniveau ist sehr hoch, weshalb es durchaus eine schöne Ergänzung zu exotischerem Luxus in Sachen Feinkost ist.

      Für heute Abend machen wir eine Auswahl von Mini Quiches mit unterschiedlichen Füllungen, wobei wir unsere Speis mit guten Sachen gefüllt haben, es wird diesmal eine Spontan-Kocherei, Stieftöchterchen kommt mit Kind und Kegel vorbei

      Also, ja auf eine gutes Neues! Prosit Neujahr!
      what I want are wildflowers and rivers
    • Hallo Saharastaub, vielen Dank für deine Rückmeldung.


      Das finde ich toll, dass deine Stieftochter euch ein bisschen erziehen möchte in Sachen Nachhaltigkeit. ;) Ich finde ja, dass da alle Mal einen Crash Kurs absolvieren sollten. Dann schaffen wir es auch mit den Klimazielen bis 2050… :)


      Ich möchte mich da auch nicht ausnehmen. Ich weiß, dass es da auch noch viel zu tun gibt bei uns daheim, aber wenn ich mir so ansehe, was es so die letzten Jahre bei uns für Veränderungen gegeben hat, dann muss ich schon zugeben, dass sich einiges getan hat... Das merkt man dann gar nicht so im Alltag, sondern erst, wenn man auf die letzten Jahre zurückblickt.


      Die Rezepte hören sich wirklich gut an. War das auch einfach zum Nachkochen? Und wie sieht es aus, wenn man diese Dinge für mehrere Leute kochen muss. Ich weiß auch nicht, wie viele Personen zu der Geburtstagsfeier im Januar kommen, aber ich sage mal so, das Gericht soll nicht proportional aufwendiger werden, je mehr Leute mitessen… also am liebsten wäre mir, wenn sich der Aufwand auch in Grenzen hält. :D


      mir gefällt, dass da auch alles Bio-Qualität hat. Wie gesagt, das ist mir schon auch wichtig. Es ist jetzt kein K.O-Kriterium, aber wie gesagt, es wäre schon ein Pluspunkt…
    • Neu

      Ciao! :)

      Gar nicht aufwändig sind Pastagerichte, wobei das ist finde ich ein wenig dürr im Sinne von: wäre für mich zum Geburtstag maximal eine Vorspeise. Eventuell mit Trüffel und frisch gemachte Gnocci à la Siciliana. Da fällt mir übrigens ein, dass ich Arancini aus sizilianischem Reis außerordentlich liebe. Kennst du die? Bekommt man mittlerweile auch in unseren Breitengraden.

      https://www.simply-yummy.de/kochen/arancini

      Ich hoffe, ich kann dich ein wenig inspirieren. Wie hast du dich nun entschieden?
      what I want are wildflowers and rivers
    Unser Netzwerk: VW ID. BUZZ Forum.de | Saugroboter, Wischroboter, Rasenmähroboter... | Apple Auto iCarForum
    Sparen, Haushalten und sparsam wirtschaften Forum | Dacia Jogger Forum